Platzregeln

  • AUS

AUS ist durch weiße Pfosten gekennzeichnet (Regel 27-1). Die 11. Spielbahn gilt beim Spielen des 16. Loches als AUS (siehe weiße Pfosten). Die 7. Spielbahn gilt beim Spielen des 8. Loches als AUS (siehe weiße Pfosten). Im Übrigen ist jenseits der durch weiße Pfosten markierten Platzgrenze AUS

  • Wasserhindernisse (Regel 26)

Frontale Wasserhindernisse sind durch gelbe Pfosten gekennzeichnet.

Seitliche Wasserhindernisse sind durch rote Pfosten gekennzeichnet.

An dem seitlichen Wasserhindernis an Loch 16 kann und darf nicht nach Regel 26-1 c) II verfahren werden, wenn der Ball vor dem rot-weißen Markierungspfahl (zwischen Pfahl und Abschlag) die Grenze des seitlichen Wasserhindernisses gekreuzt hat. (Auf der gegenüber liegenden Seite des Wasserhindernisses ist bis zur Höhe des Pfahles AUS.)

  • Boden in Ausbesserung (Regel 25)

Boden in Ausbesserung ist durch blaue Pfosten gekennzeichnet.

Liegt der Ball so, dass der Stand des Spielers oder die beabsichtigte Bahn des Schwunges durch eine Neuanpflanzung beeinträchtigt wird, muss nach Regel 25-1b) verfahren werden. Als Neuanpflanzung gelten nur angepflockte Büsche und Bäume sowie Büsche und Bäume mit Gießring oder Rindenmulch. Bei Verstoß: Grundstrafe.

Bei Lage des Balles auf Fahrwegen oder in Fahrzeugspuren kann ebenfalls Erleichterung nach Regel 25-1 b) in Anspruch genommen werden.

  • Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2)

alle Bewässerungseinrichtungen

alle Schutzhütten, insbesondere am 18. Abschlag und am 5. und 6. Gründer Fahrweg entlang Loch 18 einschließlich der seitlichen Böschung (bis zum Aus)

  • Entfernungsmessungen

Die Messung von Entfernungen mit Messgeräten ist zulässig, wenn das Spiel dadurch nicht unangemessen verzögert wird.

Unzulässig ist es, zu einer Messung ein Grün zu betreten oder die Entfernung von oder zu einem Ball auf dem Grün bzw von oder zu einer Ballmarkierung auf dem Grün zu messen (Ausnahme: Nearest to the Pin – Wettbewerb). Bei Verstoß: Grundstrafe

  • Allgemeine Spielbedingungen / Wettspielbedingungen

Es gelten die offiziellen Golfregeln des DGV einschließlich Etikette und DGV – Vorgaben – System, die „Allgemeinen Spielbedingungen“ des GC Rittergut Rothenberger Haus e.V. (siehe Aushang), bei Wettspielen zusätzlich die Wettspielbedingungen (siehe Aushang) und die Turnierausschreibung.

 

…Golfclub Rittergut Rothenberger Haus e.V. 

…Der Spielausschuss

Scroll to top